Beamte der Guardia Civil im Einsatz. | Ultima Hora

Die Guardia Civil sucht mit Hochdruck nach einem langhaarigen Mann, der in S'Arenal östlich von Palma de Mallorca einen Taxifahrer erwürgen wollte. Das Opfer kam laut Medienberichten vom Samstag nur mit dem Leben davon, weil es sich tot stellte.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 25 bis 28 Jahre alten Venezolaner, der an Palmas Innenstadtring Avenidas zugestiegen war. Vor der Tat war dem Taxifahrer aufgefallen, dass sich der hinten befindliche Südamerikaner permanent von einer auf die andere Seite des Autos umsetzte.

Nachdem der Kriminelle von dem Fahrer abgelassen hatte, riss ihm Letzterer einige Haarbüschel aus und zerkratzte ihm das Gesicht. Die Haare sind jetzt ein wichtiges Beweismittel der Guardia Civil.