Ihre Stunde hat geschlagen: Mercadona schafft Plastiktüten endgültig ab. | UH

Ab April gibt es bei der spanischen Supermarktkette Mercadona keine Plastiktüten mehr. Einkäufe können dann nur noch in Tüten aus Papier, Bastfasern oder anderen recycelbaren Materialien nach Hause geschleppt werden.

Die Tüten werden unter anderem aus 3000 Tonnen recyceltem Plastik gefertigt, das aus den Verpackungen des Supermarkts stammt. Tüten aus Bastfasern kosten 50 Cent, für Papiertüten und Tüten aus 50 bis 70 Prozent recyceltem Plastik fallen jeweils 10 Cent an.

Mit der Abschaffung der Plastiktüten wurde 2018 in 66 Filialen in Valencia, Bizcaya, Barcelona, Kantabrien, auf den Balearen sowie in Ceuta und Melilla begonnen. Nun sollen sämtliche 1600 Geschäfte der Kette folgen.

Ähnliche Nachrichten

Auch die Plastiktüten für Obst und Gemüse sollen vor 2021 durch kompostierbare Materialien ersetzt werden. (mais)