Stadtrat Joan Ferrer stellt die neue 30er-Zone in Santa Catalina vor. | UH

Geht es nach Palmas Stadtrat für Mobilität, Joan Ferrer, könnte bald in der ganzen Inselmetropole ein Tempolimit von 30 Kilometern pro Stunde gelten. Das sagte Ferrer bei der Präsentation der neuen 30er-Zone im Viertel Santa Catalina. Er will Palma zu einer fahrrad- und fußgängerfreundlichen Stadt machen.

Ähnliche Nachrichten

Ab April wird in Santa Catalina im Gebiet zwischen den Straßen Industria, Avenida Argentina, Sant Magí und Joan Crespí (Ausnahme sind die Calles Comte de Barcelona und Caro) das neue Tempolimit gelten. Die Stadt lässt dafür zahlreiche Hinweisschilder aufstellen. Busse dürften weiterhin 40 km/h fahren. Ähnliche 30er-Zonen gibt es bereits in den Stadtvierteln Son Sardina, im historischen Zentrum, Vivero, Rafal Vell und Rafal Nou.

Laut Ferrer wollen die Viertel Son Espanyolet, Son Armadans und El Terreno ebenfalls ein Tempolimit. "Bis irgendwann in der ganzen Stadt nur noch 30 gefahren werden darf", so der Stadtrat auf einer Pressekonferenz. Ausnahme sollen die großen Verkehrsadern Avenidas, Paseo Marítimo und Calle Aragón sein. Bisher gilt in Palma in niederrangigen Straßen übrigens Tempolimit 40. (cls)