Die Rettungskräfte auf Mallorca konnten nicht mehr helfen. | Ultima Hora

0

Ein 20-jähriger US-Amerikaner wurde am Samstag von den Rettungskräften auf Mallorca tot aufgefunden. Er ist bei der Cala Deià 12 Meter tief von einer Klippe gestürzt.

Laut Medienberichten war der Mann am Freitag mit einer Gruppe von Freunden zu einer Wanderung aufgebrochen, hatte sich dann jedoch von den anderen getrennt, um noch ein Stück weiter zu gehen. Als er bei Einbruch der Dunkelheit nicht im Hotel auftauchte, verständigten seine Begleiter die Polizei.

Ähnliche Nachrichten

In der Nacht blieb die Suche zunächst erfolglos, bei Tageslicht wurden die Einsatzkräfte schließlich in einem extrem unwegsamen Gelände fündig. Für den jungen US-Bürger kam jedoch jede Hilfe zu spät.