Ein Bild des Jammers. | Ultima Hora

Die Gemeindeverwaltung von Calvià hat die Verantwortlichen einer massiven Abholzaktion an der Cala Vinyes zu einer Bußgeldzahlung von 63.700 Euro verdonnert. 24 Kiefern waren im Winter einfach umgesägt worden. Sollten die Täter nicht schnell zahlen, wird sich nach offiziellen Angaben vom Mittwoch der Betrag auf 76.400 Euro erhöhen.

Hinzu kommt, dass die gefällten Bäume wieder angepflanzt werden müssen. Ein Anwohner hatte die Behörden am 2. Februar auf die illegale Aktion aufmerksam gemacht.

Bereits im Mai des vergangenen Jahres waren in der Nähe etwa 100 Kiefern abgeholzt worden. Daraufhin war der Inselrat eingeschritten.