0

In der Nähe des berühmten Naturstrandes Cala Tuent im Norden von Mallorca ist in der Nacht zum Dienstag ein Waldbrand ausgebrochen. Nach Angaben des balearischen Umweltministeriums sind drei Löschflugzeuge, zwei Helikopter, drei Löschfahrzeuge und 27 Kräfte im Einsatz, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. 33 Hektar wurden bereits ein Raub der Flammen, ein Blitzeinschlag hatte das Feuer entfacht.

Die Bekämpfer der Flammen waren die ganze Nacht über im Dauereinsatz, das Feuer wurde vom Wind immer wieder angefacht. Zwei weitere kleinere Brände zwischen Alaró und Orient und bei Puntiró konnten inzwischen gelöscht werden, ein weiterer wurde am Dienstag auf der Formentor-Halbinsel entdeckt.

Größere Strauch- oder Waldbrände hat es auf Mallorca in diesem Sommer noch nicht gegeben. Das liegt daran, dass es zahlreiche Wachtürme gibt, von denen aus Mitarbeiter der Naturbehörde Ibanat Flächen permanent im Blick haben.

Die Cala Tuent gilt als eines der letzten weitgehend vom Massentourismus verschonten Areale auf Mallorca.