So sah es kurz nach dem Waldbrand in Andratx aus. | J. SANCHEZ

7

Sechs Jahre ist der Riesenwaldbrand in Andratx her, der bis auf die Gemeinden Estellencs und Calvià übergriff. 2046 Hektar fielen damals den Flammen zum Opfer, es war der größte Waldbrand auf den Balearen. Bis heute sind erst etwas mehr als 50 Prozent der Fläche wiederaufgeforstet, hauptsächlich mit Schilf.

Dies ist eins der wichtigsten Ergebnisse eines neuen Buches über die Umweltfolgen von Waldbränden im Mittelmeerraum, das am Montag unter anderem von Umweltminister Miquel Mir in Palma präsentiert wurde.

Ähnliche Nachrichten

"Auch wenn sich die Pflanzenwelt relativ schnell erholt hat, trifft dies auf den Baumbestand, vor allem Kiefern, nicht zu", erklärte Joan Santana von der Forstbehörde. Die Fortschritte seien je nach Region sehr unterschiedlich und man untersuche zurzeit die Gründe dafür, hieß es. (mais)