Vor allem auf Dorffesten werde an Minderjährige häufiger Alkohol ohne Alterskontrolle ausgeschenkt. | A. Pol

2

Mallorcas Inselrat möchte mit Kursen Kellner schulen, um Alkoholexzesse zu vermeiden. Bereits 185 Kellner - gelernt und ungelernt - haben in diesem Sommer schon den Kurs vom IMAS (Institut Mallorquí d'Afers Socials) zur "Abgabe alkoholischer Getränke" absolviert und bestanden. Ein weiterer wird im September angeboten.

Der Kurs richtet sich an alle Fachleute, die dort arbeiten, wo Alkohol ausgeschenkt wird. Verstärkt wolle man sich Bars von Dorffesten widmen, wo oft Jugendgruppen von lokalen Vereinen ungeachtet ihres Alters Alkohol ausgeschenkt bekommen.

Um den Kurs zu bestehen, müssen die Kellner eine theoretische Ausbildung absolvieren und an einer Präsenzveranstaltung teilnehmen. Wie einer der Teilnehmer berichtet, liege der Fokus darauf, Höchstmengen zu kennen und Hilfe anbieten zu können, sobald ein Gast diese benötigt.

Ähnliche Nachrichten

Der Inselrat hat Poster anfertigen lassen, um darauf hinzuweisen, dass in den Bars Kellner diese Zusatzschulung haben. Zudem erinnern diese daran, dass Alkohol nicht an Minderjährige ausgegeben wird und ein Lichtbildausweis im Zweifelsfall vorgelegt werden muss.