Das Sushi-Lokal wurde von den Behörden geschlossen. | Ultima Hora

10

Die Vergiftung zahlreicher Gäste des Restaurants Dragon Sushi in der Fußgängerzone Blanquerna in Palma de Mallorca wächst sich zu einem veritablen Skandal aus. Wie das balearische Gesundheitsministerium am Mittwoch mitteilte, stieg die Zahl der betroffenen Besucher inzwischen auf 51. Es ist auch von Salmonellen die Rede.

Unter den Opfern sollen sich auch spanische Mallorca-Touristen befinden. Es wird mit weiteren Fällen gerechnet, da Kunden offenbar an drei aufeinander folgenden Tagen verdorbene Speisen zu sich nahmen.

Das Restaurant bleibt weiterhin geschlossen, nachdem erhebliche hygienische Defizite entdeckt wurden. Nun haben die Betreiber zehn Tage Zeit, Einwände vorzulegen.

Ähnliche Nachrichten

Angesichts der weit gefächerten Speisekarte haben die Inspektoren bislang nicht herausgefunden, welches Lebensmittel verdorben war.