Calvià investiert in Weg von El Toro nach Santa Ponça

| | Kommentieren
Der Strand von Magaluf aus der Vogelperspektive.

Der Strand von Magaluf aus der Vogelperspektive.

Die im Südwesten von Mallorca gelegene und bei Deutschen sehr beliebte Gemeinde Calvià nimmt im kommenden Jahr gehörig Geld in die Hand, um die Infrastruktur zu optimieren. Für sechs Millionen Euro soll unter anderem der Promenadebereich von Magaluf verschönert und ein Verbindungsweg zwischen el Toro und Santa Ponça angelegt werden. Das Budget stieg damit nach Angaben der Gemeinde vom Freitag um 64 Prozent.

Außerdem wird die Ausstattung der öffentlichen Verwaltung mit moderneren Computergeräten vorangetrieben. Hinzu kommen verstärkte Hilfen für jüngere Einwohner dieser Gemeinde bei der Wohnungssuche. Insgesamt steigen die Ausgaben um 113 Prozent.

Calvià gilt seit vielen Jahren wegen der Tourismusindustrie und der dort lebenden solventen Ausländer als eine der reichsten Gemeinden in Spanien.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.