Oben im Himmel ist es sehr kalt, am Jet kann sich deshalb Eis bilden. | Wikimedia Commons/Tombeingpushed

Vieles deutet darauf hin, dass ein Ryanair-Flieger auf dem Weg von Palma de Mallorca nach Berlin-Schönefeld am Samstag bei München einen größeren Eisbrocken verloren hat. Laut Berichten bayerischer Medien vom Montag durchschlug dieser ein Solar-Element auf einem Bauernhof.

Der Verdacht fällt den Berichten von "Münchner Merkur" und "tz" zufolge auf die irische Billigfluglinie, da an jenem Tag zwischen 12.10 und 13 Uhr nur ein einziges Flugzeug den Betrieb in Warngau bei Miesbach überflogen habe, nämlich der Ryanair-Jet von der Insel.

Ähnliche Nachrichten

Bei dem kuriosen Zwischenfall kam glücklicherweise niemand zu Schaden.