Das Hallenbad von Manacor. | Ultima Hora

Ein 41-jähriger Mann hat im überdachten öffentlichen Schwimmbad von Manacor für Angst und Schrecken gesorgt. Nach Polizeiangaben ärgerte sich der eifersüchtige Marokkaner darüber, dass seine Lebensgefährtin sich dort zusammen mit anderen Männern in einem Becken befand.

Der Mann verlangte von den Verantwortlichen des Schwimmbads, für die Entfernung seiner Lebensgefährtin aus dem Bad zu sorgen und stieß den Angaben zufolge sogar Todesdrohungen aus. Dem wurde nachgekommen.

Später tauchten Polizeibeamte in seiner Wohnung auf und nahmen ihn fest. Der Mann war gegenüber der Frau auch dort gewalttätig geworden. Das Opfer wollte aber nicht Anzeige gegen den Mann erstatten.