Die Müllverbrennungsanlage Son Reus. | Ultima Hora

8

Auf Mallorca fällt so viel Müll an, dass die geplante Schließung von zwei Verbrennungsöfen in der Anlage Son Reus wohl sehr weit nach hinten verschoben werden muss. Im vergangenen Jahr kamen dort nach aktuellen Zahlen des Inselrats 535.962 Tonnen an, lediglich 2,3 Prozent weniger als 2018.

Nach Schätzungen können die beiden Öfen nur dann geschlossen werden, wenn weniger als 40.000 Tonnen pro Monat in einem Zeitraum von 36 Monaten in die Anlage gelangen. Das sind 20 Prozent weniger als die aktuelle Menge.

Ähnliche Nachrichten

Was die Mülltrennung anbelangt, so läuft hier ebenfalls nicht alles nach Plan: Die Recycling-Quote stieg lediglich von 16,04 Prozent im Jahr 2018 auf 17,6 Prozent 2019. Die EU gibt aber eine Quote von 50 Prozent als Ziel vor.