Kiefern in Artà. | Ultima Hora

5

Der Inselrat will schon bald in Artà im Nordosten von Mallorca noch mehr Kiefern abholzen. Es werden 14 an der Zahl sein, wie am Mittwoch mitgeteilt wurde. Grund dafür ist, dass am 21. Januar einer dieser Bäume im "Gloria"-Sturm umgestürzt war. Wegen Sicherheitsbedenken müsse jetzt gehandelt werden.

Vor zwei Jahren waren bereits acht dieser mächtigen Bäume gefällt worden, was unter Anwohnern für Unruhe gesorgt hatte.

Artà ist bekanntlich ein bei deutschen Residenten seit Jahrzehnten sehr beliebter Wohnort auf Mallorca.