Palma de Mallorca erwacht unter dichten Nebelbänken

| Palma, Mallorca | | Kommentieren
Dichter Nebel behinderte am Freitagmorgen den Straßenverkehr in Palma.

Dichter Nebel behinderte am Freitagmorgen den Straßenverkehr in Palma.

Foto: ultimahora.es
Dichter Nebel behinderte am Freitagmorgen den Straßenverkehr in Palma.So sah es in den Straßen der Stadt aus.

Palma de Mallorca und andere Teile der Insel sind an diesem Freitag unter dichtem Nebel erwacht. Insbesondere auf Landstraßen und Autobahnen kam es zu Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr, weil die Sichtweite teilweise extrem niedrig war.

Eine MM-Mitarbeiterin, die am Fuße des Tramuntana-Gebirges lebt, berichtete: "Da oben ist das schönste Wetter, aber die Stadt liegt unter eine Wolkendecke, sie ist nicht sichtbar."

Die Sorge, auch der Flugverkehr in Son Sant Joan könne beeinträchigt sein, bestätigte sich indes nicht: "Alles normal", so die Aussage einer Pressesprecherin des Airport-Betreibers Aena.

Wie das staatliche Wetteramt Aemet berichtet, erwartet die Insel an diesem Wochenende ein freundlicher Sonne-Wolken-Mix mit Tiefstwerten um 10 und Höchstwerten um 18 Grad in der Bucht von Palma und bis zu 20 Grad im Inselosten. Frühnebelfelder lösen sich – genau wie an diesem Freitag – noch am Vormittag wieder auf. (cze)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.