0

Stumböen mit einer Geschwindigkeit von über 100 Stundenkilometern haben in der Nacht zum Dienstag Mallorca heimgesucht und deutliche Spuren hinterlassen. Auch am Dienstag bleibt es windig, allerdings bläst es nicht mehr ganz so stark.

An der Rambla in Palma knickte ein großer Baum um. Glücklicherweise befand sich niemand in der Nähe. Auch am Paseo Mallorca fiel eine Palme dem Sturm zum Opfer. In der Calle Reina Maria Cristina, ebenfalls im Zentrum der Inselhauptstadt, löste der Sturm einen Blechzaun, ein Fußgänger entkam nur knapp.

Ähnliche Nachrichten

Der vergangene Februar war nach Angaben der staatlichen Wetterbehörde Aemet der zweitwärmste seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1978. Die Durchschnittstemperaturen lagen 2,2 Grad über dem Mittelwert von 13,2 Grad. Auch die Niederschlagsmenge war mit durchschnittlich 0,4 Liter pro Quadratmeter extrem niedrig. Normal sind 43,2 Liter.