Die wegen des starken Sturms umgestürzten Palmen wurden zersägt und entsorgt. Proben davon wurden zur Analyse eingeschickt. | Miquel A. Cañellas

0

Sieben Palmen am Passeig Sagrera in Palma, unmittelbar neben der Lonja, waren vom starken Sturm, der am Dienstag gewütet hatte, umgeweht worden und stürzten um. Bereits gestern wurden die Bäume zersägt und entsorgt und Proben davon zur Analyse einbehalten. Diese werden an das Institut für Pflanzenschutz des Inselrats eingesandt. Es soll geschaut werden, ob sie von Ungeziefer befallen waren oder im Inneren Fäulnis aufweisen.

Insgesamt waren zwischen Montag und Mittwoch zehn Palmen umgestürzt, eine davon am Passeig Mallorca, die restlichen am Passeig Sagrera.

Ähnliche Nachrichten

Wegen der Unwetterwarnungen war am Dienstag diese Zone vorsorglich ab 16 Uhr auf Anweisung des Rathauses abgesperrt worden, um einem Unglück, wie es Ende 2019 unterhalb der Kathedrale geschehen war, vorzubeugen. Dort hatte eine herabstürzende Palma bei starkem Wind eine Spaziergängerin erschlagen.