Eingeschlossene Familie auf Balkon auf Mallorca. | Ultima Hora

Jeder Balearen-Bewohner wird während des Alarmzustandes im Schnitt vier Kilogramm zunehmen. Zu diesem Ergebnis ist das spanische Krankenversicherungs-Vergleichsportal Acierto.com in einer Studie gekommen.

Das liegt daran, dass sich die Menschen kaum mehr bewegen und auch 40 Prozent weniger Sport treiben. Außerdem konsumieren sie mehr ungesundes Essen wie Pommes Frites und Bier. Zugleich ermüden die Menschen schneller.

Der Alarmzustand in Spanien gilt seit dem 15. März. Er wurde unlängst bis zum 26. April verlängert.