Die betroffene Tankstelle musste am Samstag erst mal schließen. | M. A. Cañellas

4

Anstatt Benzin ist an einer Billig-Tankstelle in Palma de Mallorca am Samstag Diesel-Treibstoff in einen der unterirdischen Tanks gefüllt worden. Mindestens 17 Kunden, die ihre Benziner fälschlicherweise mit Gasóleo, wie Diesel in Spanien auch genannt wird, befüllten, müssen jetzt mit einem erheblichen Schaden an ihrem Pkw leben.

Das Problem: "Wurde Diesel statt Benzin eingefüllt, besteht bereits nach kurzem Betrieb des Motors ein hohes Schadensrisiko", so Experten. Durch Veränderung der Schmiereigenschaft des Diesel kann es nämlich zu Dauerschäden bei Einspritz- und Steuerungsteilen kommen. Deshalb muss man, sobald der Fehler bemerkt wird, das Auto stehen und den Tank auspumpen lassen.

Ähnliche Nachrichten

Im Fall der Tankstelle in Palma wird wohl die Versicherung der "Gasolinera" für die Reparaturkosten an den beschädigten Autos einspringen. Die Tankstelle machte erst mal dicht. (cze)