Von Weitem gut zu erkennen: Die rot-gelben Busse des TIB Unternehmens. | P. Lozano

0

Das Busunternehmen TIB erhöht die Frequenzen zwischen den Ortschaften ab Montag, 13. Juli. Davon profitieren 16 Buslinien, das Angebot wird damit auf 94 Prozent des Fahrplans erhöht, der vor dem Alarmzustand galt.

Laut einer Pressemitteilung der Abteilung für Mobilität des Inselrats gilt dies für folgende Linien: Sant Elm - Andraitx (L100); Port d'Andraitx - Palma (L102), Peguera-Magaluf-Palma (L104); El Toro - Palma (L105), Magaluf - Palma (L106); Cala Vinyes - Palma (L107); es Capdellà - Palma (L111); Port de Pollença - Palma (L340) y Port de Pollença - Cala Sant Viçenc - Pollença (L345).

Auch die Buslinien im Inselsüdosten erhöhen ihre Frequenz: Campos - Palma (L500); Cala d'Or- Palma (L501); Colònia de San Jordi - Palma (L502); Cala Figuera - Santanyí (L503); Campos - Sa Ràpita - Palma (L515); Tolleric - Palma (L520) y Cala Pi - Palma (L525).
Dennoch ist die Zahl der Busreisenden deutlich niedriger als sonst. Nur 21 Prozent, verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, reisten mit dem Bus. Beim Schienennetz sind es 60 Porzent im Vergleich zum Jahr 2019.

Ab Montag tritt ebenso der Sommerfahrplan sowohl bei den TIB-Bussen als auch beim Zug/Metro in Kraft.

Ähnliche Nachrichten

Genau Informationen und Zeiten finden sich auf der Homepage unter: www.tib.org