Lokalpolizei von Palma de Mallorca mit akuten Personalsorgen

| Mallorca |
Das Polizeirevier im Stadtteil Son Gotleu.

Das Polizeirevier im Stadtteil Son Gotleu.

Foto: Ultima Hora

Die derzeit vor allem mit Maskenverweigerern beschäftigte Lokalpolizei von Palma de Mallorca muss an Wochenenden mit akuten Personalengpässen zurechtkommen. Momentan stünden 200 bis 300 Beamte zu wenig zur Verfügung, zitierte die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora Ermittlerkreise. Deswegen könne es Bürgern passieren, dass niemand ans Telefon geht, wenn man unter der Nummer 092 anruft.

Die Lokalpolizei hat den Angaben zufolge darüber hinaus ein Fahrzeugproblem. Das Revier im Problemviertel Son Gotleu etwa müsse sich Autos und Motorräder oft in anderen Teilen der Stadt ausleihen. Außerdem seien viele Pkw zu alt.

Im Augenblick weigern sich die Lokalpolizisten, Überstunden zu machen, da diejenigen vom vergangenen Jahr noch gar nicht ausbezahlt worden seien. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

Zu wenig oder zu faul oder kein politischer Wille - ist das die Frage?

Pedro / Vor etwa 1 Jahr

wer kontrolliert dann, ob alle die Maske ordentlich tragen ? vielleicht kann man das an einen Privaten Sicherheitsdienst. outsourcen, die dann 20% als Provision von den Strafen. bekommen.

Mallorcajoerg / Vor etwa 1 Jahr

Ach sooo! Die Meldung kommt ja passend zu den Meldungen über die fehlende Polizei-Präsenz in Arenal und in Magaluf. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken, den Ordnungshütern ein vernünftiges Gehalt zu gönnen.

cashman1 / Vor etwa 1 Jahr

Mallorca ist auf die Saison vorbereitet.