Politiker bei der Indienststellung der gastbetriebenen Busse. | CAIB

6

Die Flotte der auf Mallorca fahrenden TIB-Überlandbusse wird moderner. Balearen-Ministerpräsidentin Francina Armengol übergab am Donnerstag offiziell die ersten beiden neuen Gefährte.

Ähnliche Nachrichten

Diese werden auf einer neuen Linie zwischen dem zentralen Busbahnhof unter der Plaça d'Espanya und dem Stadtteil Sant Agustí eingesetzt. Auf dieser neuen Linie 199 soll das bald geltende neue Tarifsystem getestet werden. Auch soll die Leistungsfähigkeit der Gefährte überprüft werden, denn es werden noch zahlreiche weitere erwartet. Normalerweise fahren TIB-Busse auf längeren Strecken, nach Sant Agustí fahren auch EMT-Stadtbusse.

Ab dem 8. November soll die Bus-Frequenz um 40 Prozent ansteigen, das TIB-Netz wird neu strukturiert. So ist zum Beispiel vorgesehen, dass Campos, Manacor und Felanitx zu Umsteigestationen werden. Man will die Verbindung der einzelnen Gemeinden mit dem Flughafen und Palmas Innenstadt verbessern, aber auch den Öffentlichen Personennahverkehr zwischen den einzelnen Ortschaften stärken. Geplant ist die Anschaffung von insgesamt 81 neuen Bussen.