Polizist an der Playa de Palma. | Ultima Hora

Spanische Nationalpolizisten haben an der Playa de Palma einen Mann aufgespürt, der Kokain und Marihuana in seinen Socken versteckt hatte. Nach einer Pressemitteilung vom Dienstag wurde der Senegalese am Montag gegen 23 Uhr festgenommen.

Der 45-Jährige saß auf der Begrenzungsmauer zwischen der Promenade und dem Strand, als die Polizisten auf ihn aufmerksam wurden. Sie forderten ihn auf, sich auszuweisen. Als sie ihn durchsuchen wollten, wurde er sichtlich nervös. Dann fanden die Ordnungshüter mehrere Tütchen mit Marihuana und Kokain in seinen Socken.

Ähnliche Nachrichten

Der Drogenhandel an der Playa de Palma findet in der Regel in Strandnähe statt.