Archivfoto von einem Flüchtlingsboot. | UH

4

Die Guardia Civil hat am frühen Montagmorgen drei Flüchtlingsboote vor Cabrera, einer kleinen Insel südlich von Mallorca, abgefangen. An Bord befanden sich insgesamt 41 Personen.

Die Boote wurde um vier und fünf Uhr morgens von den Einsatzkräften entdeckt. An Bord befanden sich jeweils 12 bis 15 Migranten. Sie wurden zunächst zum Hafen in Palma gebracht. Dort werden sie einem Coronatest unterzogen, bevor sie für das Abschiebeverfahren aufs spanische Festland transportiert werden.

Ähnliche Nachrichten

Am Sonntag hatte die Guardia Civil 71 Migranten in mehreren Booten aufgegriffen.