Drei Flüchtlingsboote vor Mallorca abgefangen

| Mallorca, Balearen | | Kommentieren
Archivfoto von einem Flüchtlingsboot.

Archivfoto von einem Flüchtlingsboot.

Foto: UH

Die Guardia Civil hat am frühen Montagmorgen drei Flüchtlingsboote vor Cabrera, einer kleinen Insel südlich von Mallorca, abgefangen. An Bord befanden sich insgesamt 41 Personen.

Die Boote wurde um vier und fünf Uhr morgens von den Einsatzkräften entdeckt. An Bord befanden sich jeweils 12 bis 15 Migranten. Sie wurden zunächst zum Hafen in Palma gebracht. Dort werden sie einem Coronatest unterzogen, bevor sie für das Abschiebeverfahren aufs spanische Festland transportiert werden.

Am Sonntag hatte die Guardia Civil 71 Migranten in mehreren Booten aufgegriffen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

@Ziegler Hans Georg: Es freut mich, Sie darüber informieren zu dürfen, dass in dieser causa schon sehr umfangreiche Beiträge geleistet habe, u.a. auch hier: www.evangelisch.de/inhalte/165511/31-01-2020/kirchliches-buendnis-kauft-schiff-zur-seenotrettung Falls Sie Christ sind, wäre auch Ihr solidarischer Beitrag im Rahmen Ihrer Möglichkeiten sehr mildtätig und begrüßeswert.

Ziegler Hans Georg / Vor etwa 1 Jahr

Warum geht es zum spanischen Festland? Die Einreise ist doch illegal. Majorcus, können Sie nicht ein paar Menschen bei sich aufnehmen?

Roland / Vor etwa 1 Jahr

Wohin werden die denn abgeschoben? Pässe haben die doch bestimmt nicht mitgeführt.

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

Zum Glück keine Toten!