Bei den einen beliebt, Umweltschützern ein Dorn im Auge. Jetzt wird das umstrittene Chiringuito an der Cala Torta im Inselnorden abgerissen. | Maria Nadal

14

Zwei Jahre dauerte das Gezackere um den Abriss des Chiringuito an der Cala Torta im Norden von Mallorca. Doch jetzt ist die in der Gemeinde Artà gelegene Strandbar Geschichte. Die Bagger der Küstenbehörde sind angerückt und haben das umstrittene Häuschen abgerissen.

Die Konzession endete 2018, die Bar blieb aber noch bis Juli 2019 geöffnet. Damit gehen 50 Jahre Strandbargeschichte zu Ende.

Der Grund für den Abriss ist die von der Balearen-Regierung beschlossene Regel, dass an Naturstränden wie Cala Torta oder Es Trenc nur noch "mobile" Hüttchen und Einrichtungen stehen dürfen, die mit Ende der Saison wieder abmontiert werden. Man möchte damit den natürlichen Charakter der Strände erhalten. Diese Regelung hatte seinerzeit für viel Polemik gesorgt.

Ähnliche Nachrichten

An die Stelle des gemauerten Chiringuito soll nun ein mobiles treten. Die Abteilung für Umweltschutz des Inselrats übernimmt hierfür die Planung.