Die traditionelle Weihnachtslotterie findet in Madrid statt.

7

Mallorca hat etwas vom weihnachtlichen Geldregen der spanischen Weihnachtslotterie abbekommen. In den Gemeinden Son Ferrer, Calvià und Artà werden dreimal vierte Preise ausgezahlt. Der sechste fünfte Preis geht an Palmas Stadtteil Son Ferriol in Palma. Dort wird allein eine Million Euro verteilt, ins Zentrum der Stadt gehen im Rahmen eines zweiten Preises weitere 1,25 Millionen. Die Gemeinde Can Picafort gewann einen fünften Preis, ein weiterer entfiel auf Portals Nous.

Der Hauptgewinn "El Gordo" fällt dieses Jahr auf die Losnummer 72 897. Die gezogene Nummer wurde nicht auf Mallorca und den Nachbarinseln verkauft.

Die Balearen sind auf Platz 3 der Autonomen Gemeinschaften, die dieses Jahr am wenigsten Lose gekauft haben. Durchschnittlich 33 Euro haben die Bürger für ein Los ausgegeben. Somit haben die Einwohner der Balearen rund 38 Millionen Euro in die Weihnachtslotterie eingezahlt. Insgesamt wurden auf den Inseln rund 240 000 Lose verkauft.

Die Weihnachtslotterie findet wie jedes Jahr in Madrid statt. Aufgrund der Pandemie geht die Auslosung zum ersten Mal ohne Zuschauer über die Bühne. Traditionell werden die Ziehungen von Kindern einer Madrider Schule gesungen.

(aktualisiert um 14:01 Uhr)