Polizisten im Einsatz in Palma de Mallorca. | Ultima Hora

4

Speziell dafür eingesetzte Polizeibeamte suchen die sozialen Netzwerke seit Tagen nach angekündigten illegalen Silvesterpartys auf Mallorca ab. 20 seien bereits identifiziert worden, zitierte die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora aus Ermittlerkreisen.

Auffallend sei, dass diese Feste vor allem jenseits von Palma oder an der Grenze der Stadt veranstaltet werden sollten. Die Organisatoren nutzen den Angaben zufolge den Dienst Telegram und mieteten vor allem Landhäuser und Industriehallen an, und zwar unter anderem in Marratxí, Binissalem, Consell, Llucmajor und dem Gewerbepark von Santa Maria.

Ähnliche Nachrichten

Wer als Organisator von so einem Fest erwischt wird, dem drohen wegen Verstößen gegen die Corona-Auflagen hohe Geldbußen. Diese riskieren auch die Teilnehmer. Das Ansteckungsrisiko auf solchen Partys ist sehr hoch.