Mit bis zu drei Meter hohen Wellen an der Küste wie auf diesem Archivbild aus der Cala Sant Vicenç ist am Neujahrstag im Inselnorden zu rechnen. | Ultima Hora / Xesca Serra

Mallorca beginnt das neue Jahr stürmisch: Wegen heftiger Regenschauer, lokaler Gewitter und hoher Wogen an der Küste hat das balearische Wetteramt Aemet die untere Risikowarnstufe Gelb ausgerufen. Betroffen sind davon am Freitagnachmittag vor allem der Inselnorden von Escorca im Tramuntana-Gebirge über Pollença bis Artà und Capdepera.

Dort ist mit bis zu 20 Litern Niederschlag pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde zu rechnen. Die Warnstufe gilt von 12 bis 20 Uhr. Gewarnt wird auch vor rauer See und Wellen bis zu drei Metern Höhe an der Tramuntana- und Nordküste zwischen 15 und 22 Uhr.

Die Schneefallgrenze sinkt auf 800 Meter. Weiter ist mit örtlichen Gewittern und Hagelschlag zu rechnen. In Palma hatte es bereits am frühen Morgen reichlich geregnet.

Ähnliche Nachrichten

Die Tageshöchstwerte liegen bei 13 Grad. Normal wären zu dieser Jahreszeit 15 Grad. Der Wind weht aus West und Südwest, dreht am Nachmittag auf Nord. Die Böen können in Intervallen Geschwindigkeiten von 60 bis 70 Stundenkilometer erreichen.

Umfrage
Abstimmung ist geschlossen
978 Stimmen
30.37%
27.81%
29.24%
12.58%