Deutsche Schäferhunde töten zwölf Schafe auf Mallorca

| Mallorca | | Kommentieren
Eines der gerissenen Schafe.

Eines der gerissenen Schafe.

Foto: Ultima Hora

Zwei deutsche Schäferhunde haben auf dem Gelände einer Finca im Süden von Mallorca ein Massaker unter Schafen angerichtet. Die Vierbeiner drangen am Donnerstag auf das Areal und rissen etwa ein Dutzend Tiere. Der Vorfall ereignete sich auf der Finca Son Guardiola zwischen Llucmajor und S'Estanyol, einem Landhotel.

Der Besitzer bemerkte die Anwesenheit der Hunde am frühen Morgen. Als diese den Mann sahen, ergriffen sie die Flucht. Es ist das erste Mal, dass die auf 50.000 Quadratmetern grasenden Schafe dieser Finca Opfer einer solchen Attacke wurden.

Die Lokalpolizei von Llucmajor versucht inzwischen, herauszufinden, wem die Hunde gehören. Wenn sie Chips in sich tragen, ist die Identifizierung des oder der Halter kein Problem.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor etwa 1 Jahr

T-B@ was soll Ihr Unfug? Irische Setter, ungarische Hütehunde, oder schottische Hochlandrinder, indische oder afrikanische Elefanten und andere Rassen heissen nun mal so und das hat nix mit Ihrem Unfug zu tun.,Aber mit Wissensmangel.

Majocus der Große / Vor etwa 1 Jahr

Deutscher Schäferhund ... das ist eine Hunderasse. Oder ob die Köter doch etwa einen deutschen Reisepass haben?!?

Manni / Vor etwa 1 Jahr

Deutsche auf Malle... eine unendliche Geschichte.

Thomas Berthold / Vor etwa 1 Jahr

Das ist Diskriminierung. Warum muss man die Nationalität dieser Hunde nennen ?? Es hätte auch gereicht wenn man nur 2 Hunde geschrieben hätte , so wie es in den Nachrichten mittlerweile auch ist. Da wird auch bis zum letzten die Herkunft verschwiegen damit die Bevölkerung keinen Aufstand probt. ;)

Roland / Vor etwa 1 Jahr

Immer die bissigen Deutschen.