Das Verbot wurde am Sonntag beschlossen. | CAIB

4

Die Balearen-Regierung hat am Sonntag sämtliche Feierlichkeiten zu Sant Sebastià, Sant Antoni und Sant Honorat verboten. Dies gab die regionale Gesundheitsministerin Patricia Gómez bekannt. Auch die alljährlichen Tiersegnungen fallen wegen der angespannten Coronalage aus.

Der Beschluss soll am Montag im offiziellen Regierungsbulletin BOIB veröffentlicht werden. Neu ist, dass auch sämtliche kulturellen Aktivitäten im Zusammenhang mit den bevorstehenden Feiertagen untersagt sind. Die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden seien damit einverstanden, hieß es.

Mallorca befinde sich derzeit an einem extrem gefährlichen Punkt der Pandemie, so Gómez weiter. Die 14-Tage-Inzidenz habe den Rekordwert von 615 Fällen pro 100.000 Einwohner erreicht, es gelte sämtliche Menschenansammlungen zu vermeiden. Ab der kommenden Woche würde sich zeigen, wie sich die Weihnachten auf das Infektionsgeschehen ausgewirkt hat.

Ähnliche Nachrichten

Die balearische Regierungschefin Francina Armengol hatte sich am Sonntag mit Gesundheitsministerin Gómez, Inselratspräsidentin Catalina Cladera sowie den Bürgermeistern von Artà, Manacor, Sant Llorenç, Son Servera, Sa Pobla, Muro, Pollença, Palma und Algaida getroffen, um über den Umgang mit den bevorstehenden Feierlichkeiten im Januar zu sprechen.