Blick auf das Gerichtsgebäude in Palma. | Ultima Hora

0

Ein Gericht in Palma de Mallorca hat eine Österreicherin zu anderthalb Jahren Gefängnis verurteilt, weil sie mit ihren beiden Kindern ohne Zustimmung des Vaters die Insel verlassen hatte. Die 49-Jährige muss zudem ein Bußgeld in Höhe von 540 Euro zahlen.

Die Frau hatte dieses Delikt bereits Ende des Jahres 2013 verübt. Sie war am 14. November ausgereist, nachdem ein Gericht ihr und dem Vater das gemeinsame Sorgerecht zugestanden hatte. Die per Videokonferenz zugeschaltete Angeklagte akzeptierte das Urteil.

Die ältere Tochter ist mittlerweile volljährig. Für den noch minderjährigen Sohn hat jetzt der Vater das alleinige Sorgerecht. Haftstrafen unter zwei Jahren müssen in Spanien in der Regel nicht angetreten werden.