Im Palmas Altstadt-Viertel Santa Eulàlia sollen Fußgängerzonen entstehen. | Jaume Morey

6

Anwohner von Palmas Stadtviertel Santa Eulàlia wehren sich gegen neue Fußgängerzonen. In den Straßen Fideus, Minyones und Pes del Formatge sollen von Mitte März keine Autos und Motorräder mehr fahren dürfen.

Die Anwohner bestehen darauf, dass es nicht ihr Wunsch ist, dass in dem Altstadt-Viertel Fußgängerzonen entstehen. In einem Schreiben argumentieren sie, dass ihnen bereits Parkflächen etwa durch die Ausweitung von Restaurant-Terrassen genommen worden sind.

Ähnliche Nachrichten

Es gebe außerdem keinen alternativen Plan, wo die Anwohner fortan ihre Autos und Motorräder abstellen können. Besonders für ältere Menschen sei es schwierig, zu ihren Häusern zu kommen. Schon 2015 gab es eine Unterschriftenaktion gegen die Pläne, Fußgängerzonen einzurichten. Das Viertel ziehe dadurch viele Touristen an, was dem Charakter als Wohnviertel entgegen stehe.