Umweltschützer und Lanwirte protestieren gegen die geplanten Solarparks auf Mallorca (Foto UH)

15

Um die Energiewende auf Mallorca voranzutreiben wollen große Investorengruppen ländliche Flächen nutzen, um Photovoltaik-Parks zu bauen. In den letzten Monaten sind im ländlichen Raum Solarparks mit einer Leistung von 300 Megawatt projektiert worden. Landwirte und Umweltschützer fordern jetzt einen Planungsstopp dieser Projekte.

Die verschiedenen Gruppen bemängeln vor allem, dass bei der Planung der Umweltschutz und die Landwirtschaft zu kurz kommt. Riesige Ackerflächen müssten dafür aufgegeben, Kilometer lange Stromleitungen verlegt, so wie neue Umspannwerke errichtet werden.

Ähnliche Nachrichten

Mallorcas Anbauflächen seien ein knappes Gut und sollten dementsprechend wertgeschätzt werden, so ein Sprecher der Gruppe. Ein Lösungsvorschlag der Umweltschützer ist die Nutzung von Dächern und landwirtschaftlich nicht nutzbaren Gebieten auf Mallorca. (man)