So beschäftigen sich deutsche Medien mit den Partys an der Playa de Palma

| Mallorca |

Foto: Youtube Última Hora

Die nächtlichen Partys auf offener Straße auf der Promenade an der Playa de Palma auf Mallorca haben deutsche Medien beschäftigt. Der "Stern" zitierte Lokalmedien und brachte seinen Lesern sogar das spanische Wort "Botellón" (Trinkgelage) nahe. Die zur Qualitätspresse zählende Hamburger Illustrierte ging auf die Machtlosigkeit der Polizei ein und meldete, dass Straßenhändler schnell für Getränkenachschub bei den Feiernden gesorgt hätten.

Auch der "Berliner Morgenpost" waren die Zustände in der Urlaubergegend einen Artikel wert: Die Zeitung sprach von Alkohol, der "in Strömen" geflossen sei. Die nächtlichen Partys wurden in Zusammenhang mit der Tatsache gestellt, jetzt ohne PCR-Test auf die Insel kommen zu können. Herausgestellt wurde auch die gute Corona-Inzidenz und die schon fortgeschrittene Impfkampagne. Das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND) ging ebenfalls auf die Partys ein und zitierte unter anderem den Regionalsender IB3 sowie die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora.

Anlässlich der Aufhebung der Ausgangssperre auf Mallorca hatten sich an der Playa de Palma und andernorts am vergangenen Wochenende während mehrerer Nächte meist junge Menschen ohne Abstand und Masken zu nächtlichen Feiern getroffen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

M / Vor 6 Monaten

Es ist sehr zu begrüßen, dass sich die spanische Polizei schützend vor ihre Kollegen in Stuttgart, München und Berlin stellen!

Lieber solche Bilder an der Playa da Palma als in Deutschalnd :-) Wir zahlen über die EU genügend für das klamme Spanien! Positiv: die Rückkehrer werden getestet - das wäre in Deutschland so nicht möglich: nach dem Party-WE alle zum Test ;-)

P.S.: Wann machen endlich 100 % der Hotels auf???

MalleBuzz / Vor 6 Monaten

Eigentlich sollte sich doch alle freuen, dass langsam wieder (alte) Normalität eintritt und die sog. Pandemie sich dem Ende neigt, ich kann den Skandal nicht erkennen, das sind keine Exzesse, sonders meist junge Menschen die sich ganz überwiegend völlig sozial angepasst und friedlich in der Öffentlichkeit aufhalten, selbst hier in Köln ist z.Z. an jedem Wochentag an einschlägigen Locations mehr los, als an der Playa und selbst im ländlichen Gebiet u.a. östlich von Köln ist z.T. mehr los (im Westen mutmaßlich auch), da wird sogar in (ja "in") Autobahnbrücken gefeiert, kein Witz und draußen in freier Natur erst recht...

bluelion / Vor 6 Monaten

@cubay. Normalerweise schriebe ich keine Replik, aber ihr Post ist symptomatisch in einer Melange von Weglassungen, Halbwahrheiten, Uminterpretierung und auch Fake News. Ich habe mit mal den angesprochenen Artikel angesehen: Der Stern hat keinen Bericht von der Ultima Hora übernommen, sondern daraus zitiert. Die Ultima Hora war auch nicht die einzige Quelle, sondern auch die Mallorca Zeitung und die Polizei. Daß "alle" ohne Maske waren ist auch keine Erfindung des Stern, sondern stammt aus dem Pressestatement der Polizei und ist als Zitat gekennzeichnet. Und wenn im Video hin und wieder einer mit einer Maske zu sehen ist, dann ist dies wohl der Tatsache geschuldet, daß in unmittelbarer Nähe Polizisten zu sehen waren.

Cubay / Vor 6 Monaten

@Asterix Es haben zweifellos eine ganze Reihe von Touristen den Bogen ūberspannt.Nur wie es jetzt von Teilen der deutschen Presse dargestellt wird haben 7 - 10000 ein Saufgelage veranstaltet.Das nenne ich Öl ins 🔥 gießen.

#corona-diktatur / Vor 6 Monaten

Nicht die Menschen, die feiern, sondern Regierende mit überschießendem Unterdrückungswahn sind für das Elend vieler Mallorquiner verantwortlich. Man sollte schon mal bei der Wahrheit bleiben. Man schaue sich nur Madrid mit einer Inzidenz des mehrfachen von Mallorca an. Dort wird kein Theater, wie auf den Balearen gemacht und es sterben trotzdem nicht mehr Menschen.

Frank / Vor 6 Monaten

Am besten so weiter machen, dann sind wir spätestens im Juli wieder Hochrisikogebiet und die Saison ist gelaufen! Was haben diese Leute im Kopf!?! Reichen die vielen Arbeitslosen und Obdochlosen noch nicht?! Wollen die unbedingt die wirtschaftliche Grundlage komplett zerstören? Man fasst es einfach nicht!

Cubay / Vor 6 Monaten

@Bluelion Wen man die Berichte z.B.von UH übernimmt und noch was dazu dichtet nennen Sie es Recherche.Ich nenne es anders aber das ist Ansichtssache.Nur 1 Bsp. vom Stern.ALLE gingen ohne Maske... Nein nicht alle wie man oben auch im Video sehen.

Thomas Berthold / Vor 6 Monaten

Es ist ja wohl eine "FRECHHEIT" das ihr den STERN als "QUALITÄTSPRESSE" bezeichnet, nachdem vor gar nicht allzu langer Zeit die " GETÜRKTEN " Artikel von diesem Redakteur entlarvt wurden. Die BILD Zeitung ist auch QUALITÄTSPRESSE.

fisch 66 / Vor 6 Monaten

Die deutschen Zeitungen sollten mal lieber in ihren Land sehen was da abgeht . Hat der Stern nichts mehr zum schreiben ?

Darkaa / Vor 6 Monaten

Die Reporter der deutschen Medien heizen die Stimmung doch auf, oder sagt den Leuten, stellt euch mal zusammen.... Damit sie die Richtigen Fotos für Ihre Schlagzeilen bekommen.