Mallorca vom All aus betrachtet. | Nasa

12

Die Sieben-Tage-Inzidenz auf Mallorca und den Nachbarinseln setzt sich wieder langsam ein wenig von der 20-Personen-Marke ab.

Nachdem diese in der vergangenen Woche kurzzeitig knapp übersprungen worden war, ist sie jetzt in etwas größere Entfernung gerückt: Am Freitagabend meldete das Gesundheitsministerium in Madrid eine Inzidenz von 20,66 Fällen auf 100.000 Einwohner. In den vergangenen Wochen hatte sie kontinuierlich bei unter 20 gelegen.

Ähnliche Nachrichten

Verglichen mit anderen Gebieten in Spanien stehen Mallorca und die Nachbarinseln weiterhin bestens da: Nur in der Region Valencia, der Region Murcia und in Galicien sind die Zahlen noch besser. Als Problemregionen können dagegen das Baskenland, Aragonien und La Rioja bezeichnet werden.