73 Prozent weniger Passagiere nutzen Flughafen im Mai

| Palma, Mallorca |

Ein Flugzeug am Flughafen von Mallorca: Der Airport hat das Vor-Corona-Niveau noch lange nicht erreicht.

Foto: Tui

Im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 haben 73 Prozent weniger Passagiere im Mai dieses Jahres den Flughafen auf Mallorca genutzt. Das gab der Flughafenbetreiber Aena am Montag bekannt.

Rund 850.000 Menschen frequentierten Son Sant Joan im vergangenen Monat. Damit ist Palma immerhin die Nummer zwei in Spanien. Nur der Flughafen Madrid weist mit 1,2 Millionen Passagiere höhere Zahlen auf.

Von den Reisenden am Flughafen auf Mallorca stammten rund 566.000 aus dem Ausland. Das ist ein Minus von 78 Prozent im Vergleich zum Mai vor zwei Jahren. Zudem gab es deutlich weniger Flugbewegungen. Der Rückgang beträgt 59 Prozent. Son Sant Joan ist der drittgrößte Flughafen Spaniens.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Don Miguel / Vor 4 Monaten

Mal wieder dummes Zeug, was hier von den Mitkommentatoren geschrieben wird. Schon lange war klar, dass der Tourismus erst ab Juni allmählich Fahrt aufnehmen wird. Bis Ende des Monats werden die allermeisten Hotels geöffnet sein. Und die Nachfrage ist wirklich hoch, die Buchungszahlen auch. Von 850.000 Passagieren im Mai konnten andere Urlaubsinseln in Europa nur träumen, auch wenn das im Vergleich zu Vor-Corona-Zeiten natürlich noch wenig ist.

Michel / Vor 4 Monaten

Vor drei Wochen, hab ich was von extremer Buchungsanfrage in 🇩🇪 gelesen, ich hatte schon die Befürchtung, die Insel quillt bereits im Mai über. Und jetzt bettelt schon die zweite Miniraute beim Deutschlandbesuch um Gäste, die unbedingt mit Gesichtsschleier Urlaub machen wollen 🤣 Ich geb mein Geld nur dort aus, wo ich willkommen bin und als Mensch behandelt werde, wer‘s nicht braucht soll‘s bleiben lassen 🤷🏼‍♂️

Markus Eder / Vor 4 Monaten

Diese Zahlen belegen, dass es um den Balearentourismus wohl auch 2021 nicht gut bestellt sein wird. Und am Horizont lauert schon die neue hochansteckende indische Delta Variante des Coronavirus, die Grossbritannien bereits jetzt zunehmend in Angst und Schrecken versetzt und den Britentourismus nach den Balearen kraftvollst abwürgt. Wahrscheinlich wird diese Delta Variante des Coronavirus auch für den Rest Europas bald zum großen Problem werden. Ein erkennbar steigendes Preisniveau für Balearenreisen, fast universelle Maskenpflicht und arg abgewürgtes Nightlife drücken die Attraktivität eines Balearenurlaubs weiter. 2021 wird für die Balearen daher touristisch ein megaschwieriges Jahr bleiben.