Strand von Cala Millor kann weiter nicht auf Vordermann gebracht werden

| Mallorca |
Der berühmte Strand von Cala Millor.

Der berühmte Strand von Cala Millor.

Foto: Ultima Hora

Der Strand des Urlauberortes Cala Millor im Osten von Mallorca kann bis auf weiteres nicht auf Vordermann gebracht werden. Die spanische Zentralregierung hat bislang nicht auf die Anfrage der zuständigen Gemeinden Son Servera und Sant Llorenç reagiert, Sand aus der Region dort aufschütten zu dürfen. Der Vorstoß war nach Angaben der Orte bereits vor zwei Jahren formuliert worden.

Mehrere Unwetter hatten den bei Deutschen beliebten Strand in den vergangenen Jahren erheblich schmaler gemacht, nämlich zwischen fünf und 15 Meter. Nach Schätzungen der Gemeinden gingen dabei etwa 11.400 Kubikmeter Sand verloren.

Cala Millor gilt unter den Urlaubergemeinden als besonders wichtig, dort wurde im Winter eine größere Anzahl Hotels renoviert.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

M / Vor 4 Monaten

Oh Gott, wie schrecklich: ein Naturstrand!

M / Vor 4 Monaten

Süper!

nürnberger / Vor 4 Monaten

Dann isses eben ein Naturstrand!

Adriano / Vor 4 Monaten

Wenn ich an der Nord oder Ostsee Kur-Taxe bezahle bekomme ich einen super Strand !!!!

Auf Mallorca bekomme stattdessen einen Acker !! Ich finde es traurig wenn man von einem Traumstrand spricht und Cala Millor meint .

Inge / Vor 4 Monaten

Juli und August sind auch die besten Monate, um mit Radladern, Baggern und Planierraupen Sandaufschüttungen zu verteilen.....