Auch Youngster werden jetzt gespritzt. | Ultima Hora

5

Angesichts der rasanten Zunahme von Corona-Fällen unter jungen Leuten auf Mallorca können sich seit Mittwoch auch bereits die 16-Jährigen und älteren Jugendlichen impfen lassen. Damit sind die Inseln die einzige Autonomieregion in Spanien, die jungen Leuten den Zugang zum Schutz vor der Krankheit gewährt. Auf dem Archipel leben mehr als 125.000 16- bis 29-Jáhrige.

Hintergrund für die Maßnahme ist die Furcht vor einer generellen Zunahme der Corona-Fälle auch in anderen Altersgruppen angesichts eines Groß-Ausbruchs unter spanischen Abschlussschülern auf der Insel. Was etwa die 30- bis 45-Jährigen angeht, so wurden noch nicht allzu viele geimpft.

Ähnliche Nachrichten

Bei den 60- bis 69-Jährigen wird die zweite Dosis mit Astrazeneca um zwei Wochen vorgezogen, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Für diese Altersgruppe werde es Termine ab dem 15. Juli geben.