Experten rechnen mit Temperaturen von bis 50 Grad Celsius auf Mallorca

|
Manche suchen bei extremer Hitze Abkühlung im Springbrunnen.

Manche suchen bei extremer Hitze Abkühlung im Springbrunnen.

In Kanada sind aufgrund einer extremen Hitzewelle in der vergangenen Woche Temperaturen von fast 50 Grad Celsius erreicht worden. Der Meteorologe Agustín Jansá, Chef des meteorologischen Instituts am Porto Pí in Palma, erklärt, man könne nicht ausschließen, dass auf Mallorca in der Zukunft ähnlich hohe Temperaturen erreicht werden.

Er weist aber auch darauf hin, dass es wirklich schwierig sei, dies mit Sicherheit zu sagen. Seit der industriellen Revolution ist die Durchschnittstemperatur weltweit um eins Komma zwei Grad Celsius gestiegen. Dieser nur relativ geringe Temperaturanstieg sorgt laut Experten für extreme Temperaturspitzen und Wetterphänomene.

Der Grund für die extremen Temperaturen sei der Klimawandel, sagt der Meteorologe. Die höchste bisher gemessene Temperatur auf Mallorca lag in Muro im Jahr 1994 bei 44 Grad Celsius. An Palmas Flughafen wurde ein Spitzenwert von 41 Grad erreicht. Im Süden Spaniens ist das Thermometer zuletzt auf 48 Grad Celsius gestiegen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 3 Monaten

Die Wahrheit = "Nicht jene Katastrophenmeldungen, die wir laufend für die nächsten 20 oder 30 Jahre den Zeitungen entnehmen müssen, haben das Hauptgewicht, NEIN, es ist die stets wachsende Zahl der Menschen auf dieser Erde." Heinz Haber (1992)

Quelle = https://www.science-e-publishing.de/project/lv-twk/002-holozaene-optima-und-pessima.htm

Hajo Hajo / Vor 3 Monaten

5342@ Sehr richtig. -- Wer später z.B. eine akademische Fortbildung genossen hat, hat u.U. auch was von den "Milanković-Zyklen" gehört die klar beweisen, dass es sich um periodisch wiederkehrende Phänomene handelt, gegen die wir nicht das geringste ausrichten können.

Wer sich dazu noch intensiv mit der neuen Wissenschaft "Paläoklimatologie" beschäftigt, findet zu den geichen Ergebnissen. Vor allem wenn er auf die erarbeiteten "Klimaproxys und Klimazeugen" stößt, eröffnen sich völlig neue Aspekte, an die bis vor nur wenigen Jahren niemand dachte, obwohl man sie eigentlich nicht übersehen kann. Großen Einfluss hat das Fachgebiet Forensik, dass man aus der Kriminanalboren/Instituten adaptiert hat, um mit akribischer Genaugkeit zu neuen Fakten zu gelangen.

# Fachlich sh. =

1. Google Bilder , Rekonstruktion der Klimageschichte

2. https://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4oklimatologie#Klimaproxys_und_Klimazeugen

3. https://www.ncdc.noaa.gov/data-access/paleoclimatology-data/datasets/climate-reconstruction

Fazit = die herrschende Ignoranz der Klimalobby, die von diesen "wissenschaftlich neuntral" erarbeiteten Fakten keinerlei Notiz nimmt, ist unerträglich. Besonders wenn sie dauernd behauptet, auch wissenschaftliche zu arbeiten. In Wahrheit sind sie doch alle korumpiert.

Fakt ist = Nur die Bevölkerungsexplosion wird die Erde zerstören. Statt das Klima zu retten, wäre es besser sich um Geburtenkontrolle zu kümmern. Das künftige Gold der Erde wird sauberes Trinkwasser sein.

Hajo Hajo / Vor 3 Monaten

M /@ Wie können Sie auf mein Post antworten, wenn der erst nach Ihnen gesendet wurde? sehr merkwürdig. Sind Sie der Maulwurf in der Redaktion?

Nochmalige Ansage = Ich haben nie die Erwärmung bestritten, sondern nur die behaupteten Ursachen, aufgrund denen Heerscharen von Profiteuren und Aktionären auch Dank Ihrer Unterstützung und der Ihresgleichen Milliarden scheffeln, aber für die Umwelt real nichts tun.

Roland / Vor 3 Monaten

"Experten rechnen mit Temperaturen von bis 50 Grad Celsius auf Mallorca" Wann? Nächste Woche? Katastrophen-Meldungen machen sich eben immer gut. Vollkommen unseriös.

Christian / Vor 3 Monaten

Klima-Lockdown, wir kommen!

Wer nimmt sowas eigentlich noch für voll?

5342 / Vor 3 Monaten

Natürlich, wer in der Schule aufgepasst hat weiß, dass das Klima einem stetigem Wandel unterliegt. Schon 1957 hatten wir in DE sehr nahe an 50 Grad im Sommer.

Schäfflertanz / Vor 3 Monaten

Was hat Mallorca mit Kanada zu tun? Gefühlt wird es immer kälter! Klimawandel gibt es immer. Mit und ohne Menschen! Meister Eder, bleiben Sie cool...! 😉

Hajo Hajo / Vor 3 Monaten

## Er weist aber auch darauf hin, dass es wirklich schwierig sei, dies mit Sicherheit zu sagen. Seit der industriellen Revolution ist die Durchschnittstemperatur weltweit um eins Komma zwei Grad Celsius gestiegen.###

Einfach mal die Klappe halten und keine Vermutungen als kommende Realität verkaufen und de Klimaschwurblern neue Munition zu verschaffen.

Der Herr solle sich besser mal damit auseinandersetzen, """WAS dazu führte vor ca. 11.000 aus der Eiszeit"" in einigen Tausend Jahren danach die "Warmzeit" zu machen, die jetzt existiert. Von einigen Kälteperioden wie zuletzt vor etwa 5000 Jahren nicht erst zu reden???

Denkhilfe =

1. https://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/informationsportal-klimawandel/klimavergangenheit/palaeoklima/12.000-jahre

2. Über die Zeit davor lassen sich klimatische Verhältnissen nur aus sogenannten Proxydaten ableiten, die aus Baumringen, Meeressedimenten, Eisbohrkernen, Korallen, historischen Darstellungen und anderen Quellen gewonnen werden.01.11.2016

M / Vor 3 Monaten

Das hat sicher nichts mit dem Klimawandel zu tun - sagt Hajo Hajo - der muss es ja wissen ... Komisch, warum für Majorca die klimatischen Bedingungen einer Halbwüste vorhergesagt werden ... ???

Markus Eder / Vor 3 Monaten

Mallorca ist fürwahr zu bedauern. Erst steigen die Coronainzidenzen wieder raketenhaft an. Dann grassiert unter den Tieren die schlimme Blauzungenkrankheit. Und nun werden Temperaturen von etwa 50 Grad Celsius vorausgesagt. In Kanada ist durch solch hohe Temperaturen vor ein paar Tagen nahezu eine ganze Stadt abgebrannt. Hoffentlich bleibt der ohnehin schon vom Schicksal arg geschundenen Insel Mallorca wenigstens ein solcher Megastadtbrand erspart.