Daniela Katzenberger mag nach eigenen Aussagen keinen Sand im Auto, im Schuh - und wohl auch nicht im Bett. | Archiv Ultima Hora

TV-Blondine Daniela Katzenberger, die seit fünf Jahren auf Mallorca lebt, hat ihre Fans mit einem Geständnis überrascht: Sie mag angeblich keine Sandstrände. Der Grund: Sie stört sich am mitgeschleppten Sand. „Ich hasse Sand in der Karre, im Schuh“, teilte die Reality-TV-Darstellerin über die sozialen Netzwerke mit.

Katzenberger mutmaßt, sie sei damit ein Einzelfall. "Ich bin, glaube ich, die Einzige, die auf Mallorca wohnt, die das wirklich brutal hasst", sagte sie, wie der Fernsehsender RTL berichtete.

Weit gefehlt. Es gibt auch andere Menschen auf der Insel, Einheimische wie Urlauber, die keine Vorliebe für Sandstrände haben. Sie bevorzugen etwa Felsbuchten wie an der Cala Llamp bei Andratx , Kiesstrände wie der von S'Illot an der Halbinsel von La Victòria, Beachclubs mit sandlosen Meerzugängen oder den heimischen (Hotel-)Pool.

Ähnliche Nachrichten

Umweltschützer appellieren an Sandstrandgänger, die Handtücher und Schuhe gut auszuschütteln und somit keine Sandkörner nach Hause zu tragen. Auf diese Weise soll Sandschwund an den Playas vermieden werden. Auch sollten keine Dünen betreten werden. Mit dem Ansteigen des Meeresspiegels aufgrund des Klimawandels drohen die Strände ohnehin zunehmend schmaler auszufallen.

Umfrage
Abstimmung ist geschlossen
945 Stimmen
12.38%
80.95%
6.67%