Verschärfte Corona-Regeln in touristischen Gebieten auf Mallorca

| Mallorca |
Der balearische Regierungssprecher und Tourismusminister Iago Negueruela

Der balearische Regierungssprecher und Tourismusminister Iago Negueruela

Nach der Playa de Palma gelten nun auch für den bei britischen Urlaubern beliebten Ort Magaluf verschärfte Corona-Regeln. Das hat der balearische Regierungssprecher und Tourismusminister Iago Negueruela auf einer Pressekonferenz mitgeteilt.

Demnach dürfen in Außenbereichen von Gastronomiebetrieben maximal zehn Personen pro Tisch Platz nehmen. Im Inneren von Lokalen sind maximal sechs Gäste pro Tisch erlaubt. Insgesamt sind pro Gaststätte 200 Leute im Außenbereich und 100 im Inneren gestattet. Der Verkauf von alkoholischen Getränken in Supermärkten ist zwischen 21.30 bis 8 Uhr morgens verboten.

Die verschärften Regelungen gelten an der Playa de Palma, in Magaluf, Llucmajor und in Sant Antoni de Portmany auf Ibiza. Nebenbei appellierte Iago Negueruela an die Vernunft der Urlauber und Einheimischen, illegale nächtliche Trinkgelage zu unterlassen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hans Georg Ziegler / Vor 5 Monaten

Wissen die bescheuerten Politiker eigentlich, wann die Nacht beginnt und aufhört? Nacht beginnt 30 Minuten nach Sonnenuntergang und Tag beginnt 30 Minuten vor Sonnenaufgang. Es geht hier nicht um Infektionen, sondern lediglich darum, jede Art von Partys auf Mallorca im Keim zu ersticken. Macht am besten die Insel dicht, damit ist die Saison 2021 gelaufen. Habe bereits vor längerer Zeit darauf hingewiesen, dass im Juli die Leute schikaniert werden, damit sich das Thema erledigt. Sieht man ja auch hier bei einigen Schreiblingen, lasst doch die Leute feiern. Täglich wird der Ballermann erwähnt. Am Ballermann ist doch seit Jahren nichts mehr los.

Winfried / Vor 5 Monaten

Ander_BC hat sich so richtig ausgetobt.

Hajo Hajo / Vor 5 Monaten

Zitat = "Diese Asis bringen kein Geld, machen nur Ärger, die möchten doch bitte in die Türkei fahren und Mallorca bitte verschonen."

Bla Bla Bla = in der Türkei gibt es das überhaupt nicht. Ausserdem, mit was glauben Sie bezahlt man seine Sauferei, etwa mit Hosenknöpfen???? Auch in DE verdient man sich daran auf den Volks- und Schützenfesten, Traditions- und Jubiläumsfesten, sowie über Wochen im Karneval dumm und dämlich. Kehren Sie zuerst mal vor Ihrer Türe.

Zitat = "Bitte macht die Schinkenstraße und die anderen Asozialen-Hotspots für immer dicht"

Der einzige "Asoziale Frustbolzen" sind Sie hier, der sich erlaubt so über jene Dreck zu werfen, die nichts weiter tun, als sich nach ihrer Arbeit und Corona verdientermaßen des Lebens zu erfreuen.

Hartmut / Vor 5 Monaten

Wenn diese Sauf-Touristen endlich weg blieben, dann wäre Mallorca für Leute wie mich noch sehr viel attraktiver. Diese Asis bringen kein Geld, machen nur Ärger, die möchten doch bitte in die Türkei fahren und Mallorca bitte verschonen. Bitte macht die Schinkenstraße und die anderen Asozialen-Hotspots für immer dicht

Resident / Vor 5 Monaten

Der Deutsche und Englische Sauftourisumus muss auf der Stelle unterbunden werden. Diese Art von Tourismus bring nichts, aber überhaupt nichts - niemanden und nicht der Umwelt. Weiter ist dies ein Ausshängeschild des entsprechenden Landes, wie der Ballermann, das abschätzige Synonym "Malle" für Mallorca wurde. Ballermann = Deutschland, Magaluf = England... Eine Schande, mehr nicht. Lösungen? Verbote, Flugpreise ab 500 Euro? Appelation an den Gesunden Menschenverstand kann es nicht sein - der wurde bereits durch Alkohol vernichtet.

M / Vor 5 Monaten

"Der Verkauf von alkoholischen Getränken in Supermärkten ist zwischen 21.30 bis 8.00 Uhr morgens verboten." Und wer hindert daran, tags zu kaufen? Realitätsferner geht kaum noch ...

Der Herr könnte mit seiner Kompetenz in Deutschland sofort als Verkehrsminister anfangen ...

Ander_BC / Vor 5 Monaten

Gelage: "üppiges und übermäßiges Essen und Trinken in größerem Kreis" (Google)

Was sind nun "illegale nächtliche Trinkgelage"? Was genau ist da illegal? Das (übermäßige) Trinken selbst, dass mehrere Leute es gemeinsam tun, dass man es in der Nacht tut? In welchem Gesetzbuch steht das? Wer hat die Hoheit zu definieren was "übermäßig" ist, was "nächtlich" ist und was in "größerem Kreis" ist? Politiker, Polizisten, Nachtwächter, ... der Nachbar, ... mit ihrer Glaskugel der Willkür?

Oben steht, dass bis zu 300 Menschen zusammen in einem gastronomischen Lokal sein dürfen. Sie verteilen sich brav: 100 innen, 200 außen und auch an die Tischverteilung hält man sich.

Wenn diese Menschen (seien es nun jene 10 an einem Außentisch, die 6 an einem Innentisch oder alle 300 insgesamt gesehen) nach Sonnenuntergang und vor Sonnenaufgang so essen und trinken dass es ihnen bald zu den Ohren wieder rauskommt, ist dann der Illegalitätstatbestand "nächtliches Trinkgelage" erfüllt? Wenn ja, wer ist dann eigentlich schuld und wird vom Richter verurteilt? Der zuletzt hinzugekommene Mensch, durch den es zum "grossen Kreis" wurde? Warum nicht der zuerst gekommene, denn der hätte schliesslich längst mal weg gehen können. Oder ist derjenige der Schuldige der als erster voll ist, weil er ja der erste ist der "übermässig" getrunken hat? Oder müssen erst alle 300 voll sein? Oder wird derjenige eingesperrt der das Licht angelassen oder die Uhren zurückgedreht hat, weswegen die Leute nicht gemerkt haben das es 21:00 Uhr und somit Nacht ist?

In welchem Gesetzbuch steht das alles? In keinem? Na dann ist es wohl nichts weiter als willkürliche Gängelei der Bürger durch die Politiker!

Roland / Vor 5 Monaten

Das sind die Folgen der letzen Tage. Das ist die Quittung.