Asiatische Hornisse nach Ausrottung doch wieder auf Mallorca

| Mallorca | | Kommentieren
Exemplar der asiatischen Hornisse.

Exemplar der asiatischen Hornisse.

Foto: CAIB

Die als ausgerottet geltende asiatische Hornisse ist auf Mallorca wieder gesichtet worden. Ein Exemplar des gefährlichen Insekts sei in der Gemeinde Marratxí nordöstlich von Palma entdeckt worden, meldete die balearische Regionalregierung. Der Fund war von einer Privatperson am vergangenen Wochenende kommuniziert worden.

Eigentlich galt die Hornisse auf der Insel seit November 2020 offiziell als ausgerottet. Die ersten Tiere waren im Jahr 2015 im Raum Sóller gesichtet worden.

Die asiatischen Hornissen vergreifen sich an der Bienenpopulation und gelten als stechfreudig.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 10 Monaten

Wolfgang van Wersch@ Wie wäre es sich mal mit den Fakten zu befassen, die da lauten= "Einschleppung von invasiver Fauna und Flora", statt sinnlose Parolen zu quaken? Schuld ist nicht das Klima, sondern allein die Globalisierung.

Wolfgang van Wersch / Vor 10 Monaten

So weit dann zum Thema: "Die Menschheit rottet Tiere aus."