Solche Stimmung wird auf Mallorca in diesem Jahr wahrscheinlich nicht mehr herrschen. | Ultima Hora

3

In den großen Diskotheken auf Mallorca wird wohl erst im Sommer kommenden Jahres wieder gefeiert werden. Miguel Pérez-Marsá, Präsident des Verbandes Abone, der die im Nachtleben aktiven Unternehmen vertritt (Asociación Balear de Ocio Nocturno y Entreteninmiento), erklärte, dass die meisten Groß-Discos in diesem Jahr nicht mehr aufmachen werden.

Hintergrund ist die Ankündigung der Balearen-Regierung, dass aufgrund der dramatisch verschlechterten Corona-Infektionslage, an eine Wiederaufnahme des Betriebes nicht vor Ende Juli zu denken ist.

Es hatte gerade auf Mallorca und auf Ibiza zwei Disco-Pilotprojekte gegeben. Unabhängig davon stiegen die Infektionszahlen in den folgenden Tagen stark an, was eine neue Ausgangslage ergab.

Laut Pérez-Marsá sei die Eröffnung von Groß-Discos nach der langen Pause mit erheblichem logistischen Aufwand verbunden, nicht zuletzt müssten Künstler, Kellner und weiteres Personal bereit stehen. Da sich das Geschäft erfahrungsgemäß Ende August saisonbedingt abschwächt, lohne sich die Eröffnung für viele Betreiber nicht.

Ähnliche Nachrichten

„Wir sind geschlossen. Wir tragen nicht die Verantwortung für die Ansteckungen. Aber die Zeche zahlt unser Sektor“, bedauert Pérez-Marsá.