Lufthansa setzt Jumbo-Jet für Flug nach Mallorca ein

| Palma, Mallorca |
Die Besatzung des Jumbo-Jets nach der Landung in Palma.

Die Besatzung des Jumbo-Jets nach der Landung in Palma.

Foto: Lufthansa

Ein Jumbo-Jet der Lufthansa hat Samstagmittag 364 Passagiere von Frankfurt am Main nach Mallorca gebracht. Wie die Fluggesellschaft erklärte, habe sie wegen der großen Nachfrage deutscher Mallorca-Urlauber ihr größtes Flugzeug, die Boeing 747-8, bereitgestellt, um zum Beginn der Sommerferien zusätzlicher Passagiere aus Hessen zu befördern. Am frühen Nachmittag kehrte der Großraumflieger nach Deutschland zurück.

Nach Angaben der deutsche Fluggesellschaft sind die Buchungen nach Palma seit April letzten Jahres um das 25-fache gestiegen. Deshalb plane man, an drei weiteren Samstagen – am 24. und 31. Juli sowie am 7. August – Flüge mit dem Jumbo-Jet von Frankfurt nach Mallorca durchzuführen.

Wie die Lufthansa weiter mitteilte, wird die Airline zum Start der Sommerferien im Bundesland Bayern am 31. Juli den Airbus A350 zwischen München und Palma einsetzen. Er sei eines der modernsten und umweltfreundlichsten Langstreckenflugzeuge der Welt, betont die Fluggesellschaft.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Adriano / Vor 12 Tage

Mein erster Flug nach Mallorca war mit einer Lockheed TriStar und der gleich Anzahl an Fluggästen . Würde man immer Flugzeuge dieser Größe benutzen hätte man 50 % weniger Starts und Landungen !!!

rocco / Vor 13 Tage

Das ist eine gute Idee, denn die Maschine muss nicht volltanken und bei der Kurzstrecke macht sie nicht so viel CO2, wie auf der Langstrecke. Das müsste doch dem Herrn Hofreiter wunderbar gefallen.

Gloria / Vor 13 Tage

mit dem Partybomber hin und mit dem Corona-Jet zurück 😀

Mallorcajoerg / Vor 13 Tage

So viel zum Thema „Todesstoß“ für den mallorqinischen Tourismus.

Yep / Vor 13 Tage

Ich hatte eigentlich von Buchungsrückgang gelesen. Was denn nun? Oder hechelt Mallorca schon vollbesetzte Maschinen hinterher. In der Vergangenheit haben wir uns weit aus dem Fenster gelehnt in der Hoffnung,die Saison wird Spitze. Alles kam anders und es wird auch anders kommen. Nützt ja nichts wenn Mallorca optimistisch bleibt und cool aber andere Länder nicht mitspielen.