Am Samstag war auf dem Flughafen von Mallorca fast so viel Betrieb wie vor zwei Jahren. | Archiv Ultima Hora

Am Samstag war der Flugverkehr auf Mallorca laut Flughafengesellschaft Aena fast so frenetisch wie vor zwei Jahren. Mit 194 nationalen und 728 internationale Flügen, sei fast die Zahl von 2019 erreicht worden, als es 210 Inlands- und 861 Auslandsflüge gab.

Trotz dieser Zahlen blicken viele Vertreter der Branchen, die mit der Tourismusindustrie verbunden sind, mit Sorge auf die derzeit hohen Ansteckungszahlen. Das ergab eine Recherche der MM-Schwesterzeitung „Ultima Hora“. Danach sei der am weitesten verbreitete Tenor, dass das Schicksal der diesjährigen Urlaubssaison an einem seidenen Faden hänge und abhängig sei von den Entscheidungen der britischen und deutschen Regierungen.

Ähnliche Nachrichten

Die Regierung in London hat Spanien und die Balearen bereits von der grünen auf die gelbe Liste gesetzt. Damit müssen Rückkehrer aus Spanien in Großbritannien nun in Quarantäne. Auch Reisen aus den Niederlanden nach Spanien sind ab Montag nur noch stark eingeschränkt möglich.

Die Ausfälle durch Stornierungen und Reiseeinschränkungen wieder einzuholen, sei äußerst schwierig, zitiert „Ultima Hora“ den Vorsitzenden des Verbands der kleinen und mittleren Unternehmen, Jordi Mora. Ein Grund sei, dass die großen internationalen Veranstalter ihre Angebote bereits auf konkurrierende Ziele im Mittelmeerraum umleiten. Im Juni seien die Aussichten noch großartig gewesen, doch in nicht einmal drei Wochen sei alles den Bach runtergegangen.