Die Impfkampagne auf Mallorca läuft auf vollen Touren. | Miquel Àngel Cañellas

9

Atempause für Mallorca und seine Nachbarinseln. In den letzten 24 Stunden wurden auf den Balearen 630 neue Fälle des Coronavirus registriert. Das sind 122 weniger als am Vortag. Das gab diesen Sonntag das Gesundheitsministerium der Balearen bekannt.

Trotz massiv verstärkter Testung verzeichnete die Gesundheitsbehörde der Balearen damit schon den zweiten Tag in Folge sinkende Werte. Noch am vergangenen Donnerstag hatte sie 795 und am Freitag 864 neue Covid-Fälle entdeckt.

Laut Regierung befinden sich derzeit 132 Patienten stationär in den Krankenhäusern der Inseln, 16 mehr als am Samstag. 29 Personen liegen weiterhin auf der Intensivstation. Es gab keine neuen Todesfälle.

Auf Mallorca wurden 395 Neuinfektionen erfasst. Aktuell sind hier 112 Personen in den Krankenhäusern untergebracht, davon 94 auf Station und 18 auf der Intensivstation.

Zur Zeit liegt die Positivitätsrate balearenweit bei 11,88 Prozent, 7.147 Patienten werden wegen Covid-19 behandelt. Seit Beginn der Pandemie sind 846 Menschen auf den Balearen gestorben.

Ähnliche Nachrichten

Unterdessen macht die Impfkampagne auf den Inseln weiter Fortschritte. Insgesamt wurden auf den Inseln bereits 1.167.421 Impfstoffdosen verabreicht, womit 52,7 Prozent der Bevölkerung vollständig immunisiert sind. Auf Mallorca haben bereits 537.717 Personen die erste Dosis erhalten und 424.688 Menschen sind bereits vollständig geimpft.