Auf den Balearen wie hier auf Manorca werden jetzt auch junge Teenager bis 16 gegen Corona geimpft. | Josep Bagur Gomila

Auf Mallorca und den Nachbarinseln werden nun auch Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren gegen das Coronavirus geimpft. Nach Angaben der balearischen Gesundheitsbehörde können seit diesen Freitag, 15 Uhr, Impftermine über die offizielle Internetseite BitCita angefordert werden. Allein in dieser Altersgruppe sind vorerst 48.000 Menschen aufgerufen sind, sich impfen zu lassen. Bis zum 3. August werden insgesamt 86.000 neue Impftermine angeboten.

Nach den Worten der balearischen Gesundheitsministerin Patricia Gómez sind die Inseln nach dem Baskenland die zweite Region in ganz Spanien, in der bereits die 12- bis 15-Jährige sich impfen lassen können. Bei der Impfung der 16- bis 30-Jährigen waren die Balearen spanienweit Vorreiter gewesen.

Gómez erklärte, dass die Gesundheitsbehörden sich nicht damit zufrieden geben würden, wenn nur 70 Prozent der Bevölkerung geimpft seien. "Wir wollen die Impfquote so hoch wie möglich steigern, und das so schnell wie möglich", sagte die Ministerin.

Sie erinnerte auch daran, dass die Balearen eine der ersten Regionen waren, die mit der Impfung von jungen Menschen begonnen hatten, weil dies "eine der großen Lösungen" im Kampf gegen die Pandemie sei.

Ähnliche Nachrichten

Nach Angaben der Balearen-Regierung waren am Freitag bereits 56,6 Prozent der Bevölkerung auf den Inseln vollständig geimpft gewesen.