So konsequent ging die Polizei auf Mallorca gegen feiernde Deutsche vor

| Mallorca |
Polizisten lösen eine Versammlung an der Playa de Palma auf.

Polizisten lösen eine Versammlung an der Playa de Palma auf.

Foto: CLICK

Ungeachtet der zwischen 1 Uhr nachts und 6 Uhr morgens geltenden Restriktionen bei Treffen im öffentlichen Raum haben junge Deutsche und Schweizer versucht, in der Nacht zum Sonntag auf der Promenade der Playa de Palma nachts zusammenzukommen. Polizisten lösten die Menschenmengen nach Medienberichten allerdings in nur zehn Minuten auf, ohne dass es zu nennenswerten Problemen kam.

Es handelte sich um etwa 1000 Exzesstouristen, die sich rund um das Lokal Balneario 6 getroffen hatten. Sie wurden systematisch auseinandergetrieben, am Ende fuhr ein Müllfahrzeug auf der Promenade, Mitarbeiter der Stadtwerke Emaya sammelten leere Flaschen und Dosen ein.

Den Urlaubern wurde während dieser illegalen Zusammenkunft nach der Schließung von Restaurants von fliegenden Händlern unter anderem Alkohol zu überhöhten Preisen verkauft.

Seit der Nacht zum Sonntag droht jedem, der sich nachts mit Personen trifft, die nicht zu seinem Hausstand gehören, ein Bußgeld von mindestens 1000 Euro. Solche illegalen Zusammenkünfte erhöhen deutlich die Ansteckungsgefahr mit Corona. Die Inzidenz ist weiterhin sehr hoch.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Knuff / Vor 1 Monat

#UWE das mit dem Test stimmt doch gar nicht. Siehe Auswärtiges Amt oder andere offizielle Seiten. Deutschland ist für Spanien kein Risikogebiet, also braucht man auch keinen Test für die Einreise nach Spanien. Nur eine Anmeldung über Spain Travel Health.

Jürgen / Vor 1 Monat

Was muss da schiefgelaufen sein wenn man feiernde junge Leute schon als Unruhestifter tituliert! Wenn das feiern nicht erlaubt ist nach 01:00 Uhr, dann ist das nur eine Ordnungswidrigkeit. Die jungen Leute sollten sich das für die Zukunft genau merken wo sie ihren Urlaub verbringen möchten, es gib sicher liberalere Orte.

M / Vor 1 Monat

Vielleicht sollte man keine Gäste einladen, wenn man die öffentliche >Sicherheit nicht gewährleisten kann?

thomas / Vor 1 Monat

Die Grippe wird auch wieder weg gehen ! Kommt mal Alle klar. So langsam sollte es jedem klar werden ! Auf in den Urlaub und Spaß haben ! Aber na klar, mit etwas Vorsicht. Geniesst euer Leben und lasst euch nicht von daher Gelaufenden etwas vorschreiben. Mallorca wäre eine Ziegeninsel ohne euch Touristen. Die hier immer negativ schreiben, haben eben nicht aufgepasst bei der Wahl, als es ums Geldverdienen auf der Insel ging.

Jo / Vor 1 Monat

Gott sei Dank hat man die Sünder schnell gefunden, die Deutschen wer sonst! Es ist schon bezeichnend das im MM immer stellvertretend eine Nation herhalten muss! Die Fußabtreter die man eigentlich nicht möchte...Mann oh Mann, was seit ihr für Leute!

Jose / Vor 1 Monat

@ Asterix: Dazu muss der Klaus aber erstmal spanisch sprechen,verstehen, und lesen können....! Falls er überhaupt weiss was die Ultima Hora ist.....! Da gehe ich aber nicht von aus!!!

Jose / Vor 1 Monat

@ elseschluse: Schlimm genug.......!

Pulse / Vor 1 Monat

Alle die mit Flugzeug einreisen brauchen einen Negativen Test! Sonst werden sie gar nicht befördert....

cura / Vor 1 Monat

Die hohen Bussgelder nutzen garnichts, wenn sie nicht eingetrieben werden

Uwe / Vor 1 Monat

#Knuff...#elseschluse... Das stimmt so nicht ganz. Wer mit dem Flugzeug kommt muss einen Negativen Test vorlegen um in den Flieger einsteigen zu dürfen. Wer über den Landweg einreist muss keinen Test vorzeigen.