Blick in das Zentrum von Llucmajor. | Ultima Hora

3
In dem Ort Llucmajor im Süden von Mallorca ist ein neunjähriges Mädchen am Donnerstag angeschossen worden. Einer Pressemitteilung des Notdienstes 061 zufolge musste das Kind mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Son Espases gebracht werden.
Die Ermittler gehen davon aus, dass das Mädchen irrtümlich von der Kugel getroffen wurde. Nach neuesten Erkenntnissen wurde sie von ihrem siebenjährigen Bruder aus der Schrotflinte ihres Vaters abgefeuert.
Der Vater war offenbar kurz vor dem Vorfall auf der Jagd gewesen.
(aktualisiert um 15.11 Uhr)