Hitzewelle hat Mallorca weiterhin fest im Griff

| Mallorca |
Über Mallorca liegt Saharastaub in der Luft.

Über Mallorca liegt Saharastaub in der Luft.

Die Hitze auf Mallorca geht weiter. Auch für die kommenden Tage gibt der spanische Wetterdienst Aemet aufgrund der hohen Temperaturen die Wetterwarnstufe Orange aus. Am Samstag und Sonntag können sogar dann in einigen Regionen Werte bis zu 42 Grad erreicht werden.

Auch die Nacht zum Donnerstag war ungewöhnlich warm. Die höchsten Temperaturen der Nacht gab es in Bunyola mit 30,9 Grad und in Capdepera mit 28 Grad, die um 00.30 Uhr gemessen wurden. Auch am Hafen von Palma kühlte es bei 28 Grad kaum ab.

Am Freitag wird in vielen Orten der Insel die 40-Grad-Marke geknackt. Fast in ganz Spanien herrscht extreme Hitze. Die Höchsttemperaturen können in den ländlichen Gebieten von Córdoba, im Guadalquivir-Tal von Jaén und in den Vororten von Sevilla 44 Grad erreichen. Dort gilt bereits die Wetterwarnstufe Rot.

Erst ab kommenden Dienstag sollen die Temperaturen wieder sinken.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

nürnberger / Vor 4 Monaten

Genau solche Leute wie Son Vidarius kapieren einfach nichts... gab es schon immer etc.

Die Wissenschaft wird in Zweifel gezogen, da man es ja besser weiß. Tja, Querdenker und Verschwörungstheoretiker eben. Da ist Hopfen und Malz verloren.... Von Saharastaub habe ich übrigens rein gar nichts geschriebengeschrieben liebe Jessica.

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Nix neues im Staate. Archiv MM =

# 25-08-2000 | Nachrichten | Lokales....40´3 Grad! Und es bleibt heiß....Feuchte Hitze: Mallorca tropisch

# 27-06-2003 | Nachrichten | Lokales....Die Luft brennt....Mallorca erlebt den heißesten Juni seit 30 Jahren: Statt Schlafen nachts ins Meer / Rekord beim Energiekonsum durch Klimaanlagen

# 04-07-2003 | Nachrichten | Lokales....Heißester Juni seit 138 Jahren....Durchschnittswert lag 4´5 Grad höher als Juni-Mittel

Jessica Stockmann / Vor 4 Monaten

@nürnberger Sorry, Herr Nürnberger, "Saharastaub" gab es schon immer und in den 80/90ern , wo ich viel in Spanien und GR unterwges war, war es ähnlich heiß. In Griechenand, wo wir fast immer 38 Grad hatten, sind nun fast durchgehend nur noch 30. Trotzdem stimme ich zu, daß der Mensch kürzer treten muß. Mit "Mensch" meine ich nicht Deutschland. In erster Linie die Amazonasländer ( Regenwald, wegen der Umwandlung Co2-O2) China (Umweltverschmutzung) USA , Indien, und vor allem die afrikanischen Länder mit der enormen Bevölkerungsexplosion. Leider stoßen Sie dort auf taube Ohren. Deutschland rettet das *Weltklima* nicht. Das ist bei den Grünen und Co. nur noch nicht angekommen. Leider.

Fcb / Vor 4 Monaten

Zwei Schreiberlinge die nicht vor Ort sind aber mitreden. Mal schauen ob mallorcamagazin meinen Kimmentar wieder nicht abdruckt da nur M ajorcus Sinnlose Kommentare hier wieder gegeben werden.. Aber non Brain kommt hier offensichtlich vor Brain an. Aus diesem Grund werde ich mir diese Zeitung nicht kaufen.

M / Vor 4 Monaten

@nürnberger: Offensichtlich haben die Wissenschaftler, die von Mallorca als Halbwüste in einer Generation sprachen, recht ... Schade, dass die Menschen diese Welt zerstören.

Jose / Vor 4 Monaten

@Majorcus (M): Nein M , du bist eine Qual.., mit deinen Comments!

Son Vidarius / Vor 4 Monaten

@Nürnberger, Sie sind ja bereits völlig infiziert vom „Klimawandel-Alarmismus“ der linksgrünen Fraktion. Es gibt seit Jahrhunderten Wetterereignisse, Waldbrände, Überschwemmungen, etc. Zum Beispiel im Ahrweiler-Gebiet seit dem 16. Jahrhundert. Und Klima hat nunmal nichts zu tun mit Auto fahren und Flügen. Aber Sie können ja gern in einen privaten Klima-Verzichts-Lockdown gehen.

nürnberger / Vor 4 Monaten

Das ist leider erst der Anfang. Ich habe Bilder aus Algerien gesehen, in den ganze Landschaften abgebrannt sind. Das sind apokalyptische Bilder. Wir zerstören unsere eigenen Lebensgrundlagen Stück für Stück. Ich habe wenig Hoffnung, dass der Mensch überhaupt begreift, was hier auf uns zukommt. Jeder ist sich selbst der Nächste, wir sind viel zu viele und keiner will verzichten. Ach ja, es gibt ja einen Menge Leute, die meinen, dass das alles normal ist. Man muss schon sehr abgestumpft sein, um das zu glauben.

M / Vor 4 Monaten

Das ist kein Urlaub mehr - das ist Qual! Dann lieber Deutsche Küsten oder Alpenraum.